Ab 2014 Hydroflugverbindungen entlang der Kroatischen Küste

Mehr Zeit für den Urlaub – lange Transferzeiten fallen weg!

Ab 2014 Hydroflugverbindungen entlang der Kroatischen Küste

Mit dem Hydroflugzeug auf die kroatischen Inseln

In Kroatien werden ab der touristischen Saison 2014 Wasserflugzeugverbindungen eingeführt. Das internationale Projekt, in dem auch die deutsche Kanzlerin im Rahmen von Europäischen Cross-Border-Programmen involviert ist, wird von der Firma European Coastal Airlines (ECA) umgesetzt und bedeutet eine Revolution für den kroatischen Tourismus. Lange Transferzeiten mit Taxi und Fähre zu den Inseln sind Vergangenheit. In Zukunft können Touristen und Einheimische mit den Diensten von ECA viel Zeit sparen: musste man vorher vier Stunden für die Anreise von Split nach Hvar einplanen, sind mit dem Hydroflugzeug inklusive Abwicklung (Einchecken, Gepäckaufgabe) nur 20-30 Minuten notwendig. Vom Flughafen Split aus gelangen Passagiere ganz bequem mit einem Shuttle zum 500 Meter entfernten Wasserflugzeugterminal, wo der Pilot die Gäste persönlich begrüßt. Die tatsächliche Flugzeit beträgt z. B. von Split auf die Insel Hvar nur zehn Minuten, von Split nach Korcula dauert der Flug 22 Minuten.

Die neuen Flugverbindungen versprechen einen wertvollen Zeitgewinn. Gäste, die auf Hvar ihren Urlaub gebucht haben, müssen nun nicht mehr am Vorabend nach Split reisen und dort übernachten. Auch bei frühen Rückflügen bringt sie das Hydroflugzeug sicher und pünktlich zum Beispiel zum Flughafen nach Split für den Weiterflug.

Ganzjähriges Inselhopping ermöglicht eine Verlängerung der touristischen Saison!
Laut ECA Marketing Direktor Jan Albers werden die Wasserflugzeuge ganzjährig im Einsatz sein und auch Flüge von Insel zu Insel anbieten. Somit kann auch die Saison in Kroatien ganz einfach verlängert werden. Denn auch in der Nachsaison wartet ein bunter Urlaubscocktail auf Besucher. Ob Kultur, Wandern, Gourmet oder Sightseeing, die kroatische Inselwelt und Perlen wie Split oder Dubrovnik sind auch im Herbst und Winter eine Reise wert!

ECA plant in der ersten Phase ab Mai 2014 mit einer Flotte von sechs Wasserflugzeugen (Twin Otter DHC 6- 300) für je 19 Passagiere die Städte Split und Dubrovnik mit Korcula, Hvar, Vis, Lastovo und anderen südlichen Inseln zu verbinden.

Die Flüge können direkt online gebucht werden unter www.ec-air.eu. Die Strecke von Split nach Hvar ist ab 39 Euro p.P. buchbar.
Ab 2015 wird das Buchungssystem auch mit Amadeus verbunden sein und ermöglicht so eine weltweite, direkte Flugbuchung.

Weitere Infos unter www.croatia.hr
Kroatische Zentrale für Tourismus
Stephanstrasse 13
60313 Frankfurt/M.
Tel.: +49 (0)69 238 535-0

Bildrechte: ECA

DIE KROATISCHE ZENTRALE FÜR TOURISMUS ist eine nationale touristische Organisation, die für den Zweck der Gestaltung und Werbung der Identität und der Reputation des kroatischen Tourismus, zum Zwecke der gemeinschaftlichen Strategie und Werbeaktivitäten im Ausland und in Kroatien, und auch für die Verbesserung der Qualität des gesamten touristischen Angebots Kroatiens gegründet wurde. DIE KROATISCHE ZENTRALE FÜR TOURISMUS vereinigt das gesamte touristische Angebot der Republik Kroatien.

Kontakt
Kroatische Zentrale für Tourismus
Mirna Bender
Stephanstrasse 13
60313 Fran Frankfurt/M.
Tel.: +49 (0)69 238 535-13
mirna.bender@visitkroatien.de
http://www.croatia.hr

Pressekontakt:
Meyer Waldeck / Schober PR
Doris Schober
Schanzenstr. 6-8
40549 Düsseldorf
0174 34 25 832
info@meyer-waldeck.de
http://www.meyer-waldeck-group.com

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen