Sei unser Gast: Airbnb übernimmt die erste Nacht

Print Friendly, PDF & Email

– Airbnb übernimmt für Neukunden die Kosten für die erste Nacht
– Das „Jahr der Jurte 2014“ und weitere Ideen für Trend-Destinationen

Sei unser Gast: Airbnb übernimmt die erste Nacht

Airbnb ruft für 2014 das Jahr der Jurte aus, hier ein Rundzelt aus Dresden: www.airbnb.de/rooms/180461

Berlin, 14. Januar 2014 – Gähnende Leere auf dem Konto, aber Reiseträume im Kopf -Versicherungen und Weihnachtsgeschenke sind zwar jetzt bezahlt, wie aber soll der Traum von der großen Reise so finanziert werden? Hilfe kommt von Airbnb , dem Marktführer für die Vermittlung von Privatunterkünften: Reisende, die bis zum 17. Januar 2014 das erste Mal bei Airbnb buchen, erhalten einen Rabatt auf die erste Nacht im Wert von 200 EUR (Reisezeitraum bis zum 31. März 2014, Mindestbuchung 2 Nächte). Als Inspiration stellt Airbnb außerdem die Reisetrends für 2014 vor.

„Mehr zu reisen, ist einer der beliebtesten Vorsätze für das neue Jahr. Airbnb unterstützt jetzt Menschen auf der ganzen Welt darin, diesen Traum zu verwirklichen,“ so Amy Curtis McIntyre, Chief Marketing Officer bei Airbnb.

Reisende können zwischen mehr als 500.000 Airbnb-Unterkünften auf der ganzen Welt wählen. Um die Auswahl zu vereinfachen, hat Airbnb für 2014 einige Highlights zusammengestellt – und darüber hinaus das „Jahr der Jurte“ ausgerufen. Die großen Rundzelte, auch Jurten genannt, sind die beliebtesten Unterkünfte bei Airbnb, gefolgt von Baumhäusern, Tipis, Höhlen, Hütten und Booten.

Mehr als 10 Millionen Gäste haben in der fünfjährigen Airbnb-Geschichte den Service bereits genutzt. Silvester 2013 war bislang die Rekordnacht für Airbnb: über 250.000 Gäste hatten für dieses besondere Datum bei einem privaten Airbnb-Gastgeber gebucht. Alle zwei Sekunden checkt jemand in eine Airbnb-Unterkunft ein.

Zum Jahresbeginn 2014 hat Airbnb die am schnellsten wachsenden Destinationen zusammengestellt:

– Andorra
Die kleine Stadt in den Pyrenäen ist ein bislang kaum bekannter Wintersportort. Doch das wird sich bald ändern – das Interesse an Airbnb-Unterkünften dort stieg im letzten Jahr um 300 Prozent.

– Barbados
Die beliebte Karibik-Insel bietet für jedes Budget den perfekten Urlaub. Kein Wunder also, dass hier die Nachfrage um 184 Prozent gewachsen ist.

– Nicaragua
Die Nachfrage nach Airbnb-Unterkünften in diesem Land nahm um 180 Prozent zu. Schließlich ist Nicaragua ein Geheimtipp für Surfer, aber auch für Wanderer, die fernab der üblichen Pfade die Vulkangegend entdecken wollen.

– Bosnien und Herzegowina
Das Wachstum von 170 Prozent spiegelt die Beliebtheit Osteuropas bei Reisenden weltweit wider.

– Bahamas
Die Inselgruppe ist in diesem Jahr Gastgeber verschiedener Sport-Events. Aber auch für Erholungssuchende sind die Inseln ein Traum. So ist die Nachfrage dort um 167 Prozent gestiegen.

– Malta
Die Insel im Mittelmeer wird immer beliebter – im letzten Jahr stieg die Nachfrage nach Airbnbs, also Unterkünften bei privaten Airbnb-Gastgebern, um 165 Prozent.

– Südafrika
Die wilden Tiere und der gute Wein ziehen Reisende magisch an. Das Interesse an Südafrika war 2013 um 159 Prozent höher als in 2012.

– Marokko
Das Wachstum von 158 Prozent bei der Nachfrage nach Unterkünften in Marokko zeigt, wie fasziniert die Menschen von der Architektur und der Farbenpracht des Landes sind.

– Malaysia
Die malaysische Küche mit ihren Einflüssen aus Indien, China und dem Nahen Osten ist bei Reisenden sehr beliebt. Das Interesse an Airbnbs in diesem Multi-Kulti-Land stieg im vergangenen Jahr um 155 Prozent.

– Guatemala
Reisende wandern durch den Dschungel oder entdecken die Ruinen von Tikal. Um 148 Prozent ist die Nachfrage gewachsen.

Über diese zehn Länder hinaus, schlägt Airbnb fünf Top-Regionen vor, die sich für einen unvergesslichen Urlaub in 2014 eignen:

– Florida Panhandle
Der nordwestliche Teil Floridas ist äußerst beliebt für seine Strände und Golfplätze. Im letzten Jahr stieg das Interesse an Airbnbs hier um 996 Prozent.

– Indische Metropolen
Reisende entdecken die indischen Metropolen, um Indien hautnah zu erleben: Bangalore (821 Prozent), Neu Delhi (642 Prozent), Mumbai (423 Prozent).

– Griechische Inseln
Die Beliebtheit der Region steigt gerade bei Reisenden mit kleiner Reisekasse. Das Wachstum spiegelt sich in der gestiegenen Nachfrage wider: Mykonos (451 Prozent), Kreta (449 Prozent), Paros (410 Prozent), Thira (400 Prozent).

– Kalabrien
Rom und Florenz sind beliebte Städte im Norden Italiens. Doch immer mehr Reisende suchen nach Unterkünften im Süden des Landes, so wuchs die Nachfrage zum Beispiel in Kalabrien um 583 Prozent.

– Spanische und portugiesische Küsten
Schöne und gleichzeitig erschwingliche Urlaubsziele ziehen Reisende an die Küsten Spaniens und Portugals: Costa Del Sol, Spanien (360 Prozent), Alicante, Spanien (347 Prozent), Tavira, Portugal (395 Prozent).

Ob sich Reisende nun für das blaue Meer der griechischen Inseln entscheiden, oder für das beeindruckende Flair Marokkos, Airbnb übernimmt für alle neuen Gäste die Kosten für die erste Nacht.

Vorschläge für Unterkünfte in diesen Regionen hat Airbnb hier zusammengestellt:
www.airbnb.de/wishlists/21716760
www.airbnb.de/wishlists/21716909

Mehr Informationen zur Aktion unter www.airbnb.com/onenight.

Airbnb, 2008 im Silicon Valley in San Francisco gegründet, ist der weltweit bekannteste Community-Marktplatz, um außergewöhnliche Unterkünfte rund um den Globus zu entdecken, zu buchen und zu vermieten – online oder über ein Mobiltelefon. Egal ob eine Wohnung für eine Nacht, ein Schloss für eine Woche oder eine Villa für einen Monat – Airbnb bietet einzigartige Reiseerlebnisse für jeden Geldbeutel in mehr als 34.000 Städten und 192 Ländern. Unzählige Sicherheitsfunktionen und der erstklassige Kundenservice garantieren den reibungslosen Ablauf. Gleichzeitig ist Airbnb die einfachste Möglichkeit, Millionen von Reisebegeisterten die eigene Wohnung zu präsentieren und so mit ungenutztem Wohnraum Geld zu verdienen.

Airbnb ist Vorreiter der sogenannten Sharing Economy – einer Bewegung, die das Teilen von persönlichen Gegenständen mit anderen Menschen über das Internet bezeichnet. Ziel ist eine nachhaltigere Nutzung bestehender Ressourcen und die Wandlung zu einer Gesellschaft, die sich nicht länger durch Besitz, sondern vielmehr durch Zugang definiert.

Mehr Informationen zu Airbnb finden Sie unter www.airbnb.de.

Kontakt
Airbnb
Paula Kadelski
Großer Burstah 46-48
20457 Hamburg
0151 582 403 08
paula.kadelski@airbnb.com
http://www.airbnb.de

Pressekontakt:
Schwartz Public Relations
Julia Maria Kaiser
Sendlingerstraße 42A
80331 München
+49 (0) 89-211 871-42
jk@schwartzpr.de
http://www.schwartzpr.de

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen