Slowakei profiliert sich als Ski-Destination

Print Friendly, PDF & Email

Vom 26. Februar bis 6. März findet in Jasná in der Niederen Tatra die Junioren-WM statt / Millionenschwere Investitionen für alle Touristen

Slowakei profiliert sich als Ski-Destination

Chopok Jasna

Die Slowakei rückt auch als Wintersportdestination immer stärker in den Blickpunkt des Interesses. Die Zahl ausländischer Touristen, die das urige Ambiente und die modernen Skianlagen in der Hohen und der Niederen Tatra sowie den anderen Bergregionen des Landes schätzen, wächst von Jahr zu Jahr. Und auch die Profis finden an der Slowakei Gefallen: Das Skizentrum Jasná in der Niederen Tatra ist vom 26. Februar bis 6. März Austragungsort der Junioren-Weltmeisterschaft in den alpinen Disziplinen. Eine Rekordzahl von 250 Junioren aus fast 40 Ländern von Brasilien, Chile und Kanada über Österreich, die Schweiz, Deutschland und Frankreich bis hin zu den USA, Neuseeland und dem Libanon wird dabei um die begehrten Titel und Medaillen kämpfen. Schirmherrin der Veranstaltung ist die beste slowakische Skirennläuferin aller Zeiten, Veronika Velez-Zuzulová; sie war früher selbst Junioren-Weltmeisterin und konnte wegen einer Operation heuer nicht an den Olympischen Winterspielen in Sotschi teilnehmen.

Auf dem Programm in Jasná stehen Wettkämpfe in allen alpinen Disziplinen: Slalom, Riesenslalom, Super-G, Superkombination und Teamwettbewerb, wobei die Superkombination zum ersten Mal bei der Junioren-Weltmeisterschaft auf dem Programm steht. Das Skizentrum Jasná erfüllt alle Anforderungen und Erwartungen der FIS und ist auf dieses große Sportfest optimal vorbereitet – überall wurde für genug und guten Schnee gesorgt. Dank verstärktem Pendelverkehr und erweiterten Unterkunftsmöglichkeiten ist der Ort gut für den Ansturm tausender WM-Touristen gewappnet. Vor allem aus den Nachbarländern Polen, Tschechien und Österreich werden viele Besucher erwartet.

Das Skizentrum bleibt übrigens unabhängig von der WM voll im Betrieb. Wer mag, kann sich selbst aktiv mit den besten Junioren der Welt messen oder diese bei den Wettläufen anfeuern. Millionenschwere Investitionen in moderne Verkehrseinrichtungen, die Homologisierung der Pisten für Abfahrt und Super-G sowie ins umfangreiche künstliche Schneesystem bis zum Gipfel des gut 2.000 Meter hohen Berges Chopok machen aus Jasná (wieder) ein modernes europäisches Spitzen-Skizentrum. Dem kommt besondere Bedeutung zu für die Bewerbung der Slowakei zusammen mit Polen als Austragungsort der Olympischen Winterspiele 2022. In Jasná fanden bereits in der Vergangenheit bedeutende Skiwettbewerbe statt – Weltmeisterschaften, Europameisterschaften, die Winter-Weltuniversiade und Junioren-Europameisterschaften.

Weitere Informationen: www.jasna2014.sk und www.slovakia.travel Bildquelle:kein externes Copyright

Slowakische Zentrale für Tourismus in Berlin

Kontakt
Slowakische Zentrale für Tourismus
Ingrid Sorat
Hildebrandstraße 25
10785 Berlin
+49-(0)30-25 94 26 40
office.de@slovakia.travel
http://www.slovakia.travel

Pressekontakt:
xenos-comm e.K.
Thomas Brandl
Häfnerhaslacher Straße 27
74343 Sachsenheim
07046 / 880850
kontakt@xenos-comm.de
http://www.xenos-comm.de

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen