Neue Hoteldirektorin im Beach Motel St. Peter-Ording

Hamburg/St. Peter-Ording, Dezember 2012 – Neuzugang im Beach Motel: Zum 1. Dezember 2012 hat die 27-jährige Alexandra Rojas die Hoteldirektion übernommen und lenkt nun, zusammen mit Geschäftsführer Jens Sroka, die Geschicke des Lifestyle-Hotels, das nach 16-monatiger Bauzeit im März 2013 eröffnet.

Alexandra Rojas knüpft damit an ihre ersten Karriereschritte in St. Peter-Ording an. 2001 begann sie mit 16 Jahren ihre Ausbildung zur Hotelfachfrau im Hotel Ambassador und blieb dem Haus bis zur Eröffnung des Schwesterhotels Strandgut Resort im Sommer 2007 treu. Anschließend arbeitete sie für drei Jahre in den beiden Hotels als Rooms Division Manager mit Schwerpunkt Revenue Management. 2010 entschied sich die damals 25-jährige für einen Auslandsaufenthalt in Costa Rica, wo sie insgesamt zwei Jahre Berufserfahrung in der Hotellerie sammeln konnte. Ihre letzte Station vor der Rückkehr nach Deutschland war das 5-Sterne Boutique Hotel Beacon Escazú in San José.

„Ich freue mich sehr auf meine Tätigkeit im Beach Motel – und die Zusammenarbeit mit Jens Sroka“, so Alexandra Rojas. „Wir kennen uns nun schon seit Beginn meiner Ausbildung und es ist toll, dass wir über meine Zeit in Costa Rica Kontakt halten konnten. Besonders freue ich mich schon auf das Feedback der ersten Gäste, ich bin sehr gespannt, was sie zu unserem Lifestyle-Konzept sagen.“

Neben tollen Eindrücken und Erfahrungen bringt Alexandra Rojas übrigens noch etwas mit zurück nach Deutschland: ihren Ehemann, den sie in Costa Rica kennengelernt hat.

Kocherscheidt Kommunikation
Julia Kessler
Tel: 040-3600 6289 2
Fax: 040-3600 6289 9
www.beachmotel.de
www.k-komm.com

Über das Beach Motel: Das Beach Motel liegt direkt an der Auffahrt zum beliebten Hauptstrand von St. Peter-Ording und bietet Surfern, Familien, gestressten Großstädtern und allen, die Lust auf etwas Besonderes haben, unter dem Motto „Hotel war gestern!“ ein etwas anderes Hotelerlebnis. In seiner Bauweise erinnert das Beach Motel an die Strandhäuser der US-Ostküste, inklusive umlaufender Holzveranden und großzügiger Fensterfronten. Darüber hinaus sorgen spezielle Parkplätze für Surfer-Vans für das besondere Motel-Gefühl. Auch ohne Einmietung in ein Hotelzimmer kann der Gast separate Räumlichkeiten mit Dusche, WC, Waschmaschinen und Trockner sowie Trockenräumen für Neoprenanzüge und weiteres Wassersport-Equipment nutzen. Mit an Bord sind namhafte Kooperationspartner, die sich bei der Inneneinrichtung der Zimmer sowie der Lounge kreativ einbringen: unter anderem gestalten Quiksilver, Fatboy, Fritz Kola, Jever, Mini und die Hamburger Trinkwasserinitiative Viva con Agua eigene Suiten und begeistern auch in den übrigen Zimmern mit individuellen und stylischen Accessoires.

Gastroecho – kostenlose Pressemitteilung veröffentlichen für die Gastronomie und Hotel

%d Bloggern gefällt das:

Diese Website nutzt Cookies. Beim Besuch dieser Webseite werden Informationen gespeichert. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zu statistischen sowie werbe- und profilingtechnischen Zwecken. Dies ermöglicht uns zu verstehen, was unsere Kunden bei dem Besuch der Webseite von uns erwarten und wie wir den Service verbessern können. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihremem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen