15. Burton European Open: Europas wichtigstes Snowboard-Event zum zehnten Mal in LAAX

Print Friendly, PDF & Email

Freestyler nutzen optimale Trainingsmöglichkeiten für Sotschi

15. Burton European Open: Europas wichtigstes Snowboard-Event zum zehnten Mal in LAAX

LAAX: Crap Sogn Gion – Austragungsort der 15. Burton European Open

Laax, 17. Dezember 2013 – Die Schweizer Wintersport-Destination LAAX, Hotspot der europäischen Freestyle-Szene, ist vom 13. bis 19. Januar 2014 Austragungsort der 15. Burton European Open Snowboarding Championships presented by MINI (BEO). Die Snowboard-Elite trifft sich damit bereits zum zehnten Mal in Folge zu Europas größtem Snowboard-Event in LAAX. Dank dem offenen Format haben auch Amateure die Chance, sich mit den weltbesten Profis zu messen. Über 300 Snowboarder zeigen ein letztes Mal vor den XXII. Olympischen Winterspielen im russischen Sotschi, welche Kreativität sie in der Halfpipe und im Slopestyle entwickeln können. LAAX ist mit der neuen Pro-Kicker-Line der perfekte Trainingsort für die bevorstehenden Winterspiele, bei denen die Disziplin Slopestyle erstmals olympisch wird.

Snowboard-Elite begeistert Zuschauer in LAAX
Die Crème de la Crème der internationalen Snowboard-Szene hat ihr Kommen für die Burton European Open vom 13. bis 19. Januar 2014 in LAAX angekündigt. Das Snowboard-Event ist das alljährliche Highlight für alle Freestyler: Eine Woche lang geht es um wertvolle Weltranglistenpunkte, prestigeträchtige Titel, 125.000 US-Dollar Preisgeld und um die letzte Chance, sich bei einem Wettkampf vor den Olympischen Spielen nochmals zu beweisen. In LAAX treten Damen, Herren und Junioren in der Superpipe und in der Disziplin Slopestyle gegeneinander an. Das besondere in diesem Jahr: Der Snowboard-Nachwuchs tritt erstmals in der gleichen Kategorie wie die Weltelite an und sammelt dabei wichtige 6Star TTR (Ticket to Ride) Punkte. Zu den über 300 angemeldeten Ridern zählen diverse Vorjahressieger, Weltmeister, Tourgewinner und Olympia-Hoffnungen, wie der Finne Peetu Piiroinen und der Schweizer Christian Haller. Auch deutsche Teilnehmer gehen an den Start. Mit dabei sind unter anderen Linus Birkendahl, Luis Eckert und Johannes Höpfl, die schon mehrfach bei renommierten Wettkämpfen für Aufmerksamkeit sorgten. Mit der Superpipe, die zu den größten Halfpipes Europas gehört, und dem neuen Slopestyle-Kurs bietet die Destination ein ausgezeichnetes Set-up für ein Training vor den XXII. Olympischen Winterspielen. Höhepunkte für Rider und Zuschauer sind die Finals im Slopestyle am Samstag, 18. Januar, sowie die Finals in der Halfpipe am Sonntag, 19. Januar – beide Durchgänge beginnen jeweils um 10.30 Uhr. Dreh- und Angelpunkt des Events ist der Crap Sogn Gion, auf dem die Wettbewerbe in direkter Nähe zueinander stattfinden. Die Zuschauer sind hier mitten im Geschehen und können auf dem Berg in 2.228 Metern Höhe alles ganz einfach zu Fuß erkunden. Auch der Weg auf den Crap Sogn Gion ist mühelos – von der Talstation LAAX fährt eine Gondel-Bahn direkt hinauf.

LAAX präsentiert neue Pro-Kicker-Line
Erstmals im Einsatz bei den BEO 2014 ist die neue Pro-Kicker-Line, über die der Slopestyle-Kurs des Snowboard-Events auf einer Länge von 600 Metern führt. Mit ihr baut LAAX das Snowpark-Angebot weiter aus und steigert einmal mehr die Attraktivität als Austragungsort nationaler und internationaler Wettkämpfe. Der Start befindet sich in unmittelbarer Nähe zur Halfpipe am Crap Sogn Gion. Im oberen Teil des Kurses wartet eine Rail-Section mit vielen Möglichkeiten für kreative Tricks auf die Rider ehe es über drei große Kicker geht, die Längen bis zu 30 Metern und Landungsbereiche bis zu 60 Metern haben. Die einmalige Pro-Kicker-Line ist einer der Gründe, weshalb LAAX offizieller Freestyle-Trainingsstützpunkt (Halfpipe und Slopestyle) von Swiss-Ski für die Olympischen Winterspiele ist, bei denen die Disziplin Slopestyle erstmals in der Geschichte der Spiele ausgetragen wird. Das Team der Snowpark Crew LAAX sorgt nicht nur dafür, dass Pro-Kicker-Line und Halfpipe immer top präpariert sind, sondern auch für den nötigen kreativen Spielraum der Fahrer. Am Rande der BEO wird deshalb auch der mit 5.000 US-Dollar dotierte MINI Feature Award verliehen – ein Kreativpreis, der die Macher der besten Slopestyle-Elemente auszeichnet. Im Rennen um die Krone ist neben dem Team aus LAAX noch das Snow Park Technologies Team der Burton US Open in Vail, Colorado.

Partyspaß im Riders Palace Club
Neben den sportlichen Highlights runden zahlreiche Veranstaltungen abseits der Piste die BEO ab. So können sich Rider und Zuschauer unter anderem auf Partys mit angesagten Live-Acts im Riders Palace Club, Materialtests und -demos freuen. So steht auf dem Programm der BEO-Woche neben erstklassigem Snowboarden ein abwechslungsreiches Nachtleben. Im angesagten Riders Palace Club findet am Freitag, 17. Januar 2014, die Electric Night mit Stereo Tam Tam statt – die zwei Dinge verbinden, die ohne einander fast sinnlos klingen: DJs und Live Drums. Mit elektronischen Bässen und einem Schlagzeug bringen sie das Publikum zur Ekstase. Der Eintritt für diese Veranstaltung ist kostenlos. Und am Samstag, 18. Januar 2014, stehen die Babyshambles rund um Frontmann Pete Doherty für ein Live-Konzert auf der Bühne. Wer auf etwas weniger Bass steht, ist in den Restaurants und Bars des rocksresorts herzlich willkommen – denn auch hier ist für jede Menge Unterhaltung und gute Stimmung gesorgt.

Die langjährigen Partner LAAX und Burton Snowboards sind mit ihrem Know-how, ihrer Erfahrung und ihrer Leidenschaft für das Snowboarden weltweit wegweisend in der Entwicklung des Sports. Deshalb werden die Burton European Open garantiert auch dieses Mal wieder ein perfekt ausgerichteter Event.

Weitere Informationen: www.laax.com
Bildmaterial: www.weissearena.com
Detailliertes Programm: www.burton.com/BEO

Über die Burton European Open
Bei den Burton European Open Snowboarding Championships presented by MINI (BEO) treffen Amateure auf die weltbesten Profis. Die 15. Auflage der BEO findet vom 13. bis 19. Januar 2014 zum zehnten Mal in Folge in LAAX, Schweiz, statt. Sieben Tage Freestyle-Snowboarden vom Feinsten, über 300 Teilnehmer sowie das Preisgeld von 125.000 US-Dollar machen die BEO zur größten und repräsentativsten Snowboard-Veranstaltung Europas und bieten als einziger Event Junioren, Damen und Herren die Möglichkeit, ihr Können in ein und derselben Superpipe und im Slopestyle-Kurs zu zeigen. Die BEO sind einer der vier 6Star World Snowboard Tour Events, dem international höchsten sportlichen Level.

Die Weisse Arena Gruppe betreibt und vermarktet mit fünf 100-prozentigen Tochtergesellschaften in den Bereichen Bergbahnen, Hotellerie und Restauration, Ski/Snowboard-Vermietung und -Unterricht das Winterresort LAAX in Graubünden. In LAAX erhalten die Gäste alle Services und Leistungen für ihr Wintersporterlebnis aus einer Hand, denn Einfachheit und höchste Service-Qualität stehen bei der Weissen Arena Gruppe im Mittelpunkt.
www.weissearena.ch, www.laax.com, www.rocksresort.com

Kontakt
LAAX – Weisse Arena Gruppe
Melanie Keller
Casa Prima
CH-7032 Laax
+41 (0) 81 927 70 26
medien@laax.com
http://www.laax.com

Pressekontakt:
ad publica Public Relations GmbH
Matthias Mezele
Büschstraße 12
20354 Hamburg
+49 (40) 317 66 326
matthias.mezele@adpublica.com
http://www.adpublica.com

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen