Solo auf Kreuzfahrt: Viele Reedereien reduzieren die Zuschläge für Einzelkabinen für Singles

Solo auf Kreuzfahrt: Viele Reedereien reduzieren die Zuschläge für Einzelkabinen für Singles

Jeder fünfte Deutsche lebt allein, rund 16 Millionen Menschen, und die Zahl der Single-Haushalte steigt. Auch die Kreuzfahrt-Reedereien reagieren mit Angeboten für Singles. Oft fallen jedoch für Einzelkabinen deftige Zuschläge an, in der Hochsaison kann sich der Reisepreis gar verdoppeln. Wer alleine reist und flexibel unterwegs ist, sollte antizyklisch buchen, rät das führende Portal kreuzfahrten.de.

Um Kreuzfahrten auch für Singles attraktiv zu gestalten, reduzieren mittlerweile viele Reedereien die hohen Zuschläge, verzichten auf ausgewählten Routen sogar ganz auf den Extrapreis oder bieten wie Norwegian Cruise Line Kabinen für Alleinreisende an. 128 Single-Studios befinden sich beispielsweise auf der Norwegian Epic. Sie sind in einem nur mit einer eigenen Schlüsselkarte zugänglichen Bereich, zu dem auch eine Lounge gehört, wo Solo-Urlauber ungestört und ab vom Trubel bei Cocktail oder Kaffee Kontakte knüpfen können.

Einen speziellen Single-Treff finden die allein reisenden Gäste auf den Schiffen von Azamara Club Cruises auf ausgewählten Kreuzfahrten. Der Single-Zuschlag beläuft sich auf 25 Prozent zum regulären Kabinenpreis pro Person. Royal Caribbean International reduziert bei ausgewählten Abfahrten den Solo-Zuschlag auf 75 Prozent des Kabinenpreises pro Person bei Doppelbelegung. An Bord werden dann Single-Partys veranstaltet, die es den Alleinreisenden leichter machen, mit Mitreisenden ins Gespräch zu kommen.

Bei Passat Kreuzfahrten kommen Alleinreisende für Single-Cocktails an der Bar zusammen und zahlen für ihre Kreuzfahrt 20 Prozent Aufschlag auf den Reisepreis. Auf der Queen Mary 2, Luxusliner der Cunard Reederei, und ihren Schwesterschiffen können die Urlauber auf einigen Routen für 50 Prozent Aufschlag die Doppelkabinen zur Alleinbenutzung buchen. Wer den Norden liebt, ist auf den Hurtigruten, den Post- und Expeditionsschiffen aus Skandinavien, gut aufgehoben. Auf bestimmten Routen und zu ausgewählten Zeiten erhebt der Veranstalter keinen Zuschlag für die Einzelkabine. Ein Herz für Alleinreisende mit Kindern hat MSC Kreuzfahrten. Auf ausgewählten Strecken fällt der Aufschlag für die Einzelkabine, in der dann auch das Kind untergebracht wird, ganz weg. Das Kind zahlt dann 60 Prozent des Erwachsenenpreises

Solo, aber nicht allein fremde Länder erkunden: Wer ohne Begleitung auf einem Hapag-Lloyd-Kreuzfahrtschiff die Welt entdecken möchte, zahlt auf ausgewählten Expeditionsrouten keinen Einzelkabinenzuschlag. Alle Reisen auf der MS Hanseatic und der MS Bremen können ohne Aufpreis für Einzelreisende gebucht werden.

Für ein pralles Entertainmentangebot sind die Schiffe von AIDA Cruises bekannt und auch beliebt. Die Flotte zeichnet sich durch ein vielfältiges Sport- und Fitnessprogramm, eine Erlebnisgastronomie und Abendshows aus. Vom Kennenlerntreff über Poolpartys bis hin zu Tanzkursen – auf den AIDA-Schiffen erleichtert der Clubcharakter den Gästen die Kontaktaufnahme. Niemand, der nicht komplett ungestört sein möchte, muss allein am Tisch sitzen. Die Einzelkabine hat regulär auch ihren Preis und kostet 70 Prozent Zuschlag. Allerdings streut die Rostocker Reederei je nach Auslastung und Nachfrage Angebote für Singles ein. Mit 50 Prozent Aufschlag ist der Kreuzfahrtgast auf regulären Strecken bei Costa Kreuzfahrten dabei. Manchmal sind die Einzelkabinen auch günstiger zu haben. Dafür bietet die italienische Reederei ein vielseitiges Unterhaltungsprogramm mit Kabarett, Tanz-Variete, Spielcasino, Rollschuhlaufbahn, 4-D-Kinos und Tonstudio (nicht auf allen Schiffen).

Auf ausgewählten Kreuzfahrten bietet die Reederei Peter Deilmann den Solo-Urlaubern Preisvorteile und verzichtet auf den Einzelkabinenzuschlag von 35 Prozent, der sonst regulär erhoben wird. An Bord gibt es zahlreiche Aktivitäten, zu denen eine Hostess oder ein Host laden: Shuffleboard, Schach oder Bridge, Golf oder am Abend ein Tänzchen im Salon. Dafür hat Deilmann Gentleman Hosts engagiert, die sich um Damen kümmern, die gern tanzen, aber keinen Partner dafür begeistern können oder ohne Begleitung unterwegs sind. Vorbild für diese charmanten Tanzpartner sind die Gentleman Hosts, die seit 1972 zum festen Bordpersonal der Cunard Line gehören und auf den Luxuslinern die Meere überqueren.

Nees Reisen hat sich seit 2002 als unabhängiger Spezialist auf Kreuzfahrten konzentriert. Mit knapp 30.000 Reisenden in 2013 ist Nees Pionier bei Online-Buchungen von Kreuzfahrten. Das Unternehmen betreibt mehr als 20 aktive Websites in 30 Ländern und verkauft ausschließlich Kreuzfahrten und damit verbundene Zusatzleistungen. Mehr als 70 Reedereien und Veranstalter für Hochsee- und Flusskreuzfahrten können gebucht werden. Davon sind zahlreiche Reedereien mittels direkter Schnittstellen an die Datenbank von Nees Reisen angebunden. Ein mit Reise-Profis besetztes Service-Center, eine IATA-Agentur zur Buchung von Flügen und kostenlose Service-Nummern (0800) gehören zu den Dienstleistungen des Familienunternehmens.

Kreuzfahrten.de
Wolfgang Fäth
Hauptstr. 101a
63829 Krombach
06024/67180
info@kreuzfahrten.de
http://www.kreuzfahrten.de

Lüchow Medien & Kommunikation
Karsten Lüchow
Schleusenredder 1
22397 Hamburg
040-61168390
info@luechow-medien.de
http://www.luechow-medien.de

%d Bloggern gefällt das:

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen