Buchungskrise führt zu Buchungsschnäppchen für Urlauber

Die Urlaubssaison steht vor der Tür, die Sehnsucht nach Sommer, Sonne und Strand wächst immer mehr – gerade zu Zeiten wie diesen. Noch gibt es viele Ungewissheiten was das Reisen betrifft und die Urlaubskasse ist in vielen Haushalten nicht gerade prall gefüllt. Die Jagd auf günstige Reiseangebote wird jedoch verlängert, denn Frühbucherrabatte gelten dieses Mal ausnahmsweise länger als die Jahre zuvor. Was beim Buchen zu beachten ist, um einen möglichst risikofreien Urlaub zu genießen, verrät Erik Lehner, der E-Commerce-Experte von myWorld.

Buchungskrise-Flughafen

Berlin, 21.04.2021 – Die fortlaufende Pandemie bereitet der Tourismusbranche heftige Kopfschmerzen, da das Beherbergungsverbot weiterhin auf unabsehbare Zeit besteht. Doch dadurch ergeben sich spannende Möglichkeiten für Urlaubs-Schnäppchenjäger. Warum ist das so? Durch die aktuelle Corona-Situation sind die üblichen Buchungen ausgeblieben, weshalb es noch jede Menge Frühbucherrabatte für die kommende Saison gibt. Aber worauf sollte man bei Reisebuchungen in der jetzigen Zeit achten?

Tourismusunternehmen locken mit niedrigen Preisen

Aufgrund der schlechten Buchungslage wirbt die Tourismusbranche aktuell mit niedrigen Preisen um Buchungen. Ende Dezember letzten Jahres war laut TDA (Travel Data + Analytics) der Umsatz für Vorausbuchungen für die diesjährige Sommersaison noch um 68 Prozent geringer als im Jahr davor und bis jetzt hat sich die Situation für die Hoteliers nicht wirklich verbessert. Eigentlich wäre man um diese Jahreszeit bereits zu spät dran, um noch günstig den perfekten Urlaub zu buchen, aber aufgrund der aktuellen Umstände ist dies nach wie vor möglich. Beispielsweise findet man auf myworld.com zahlreiche Online-Reiseanbieter, die nicht nur reizvolle Angebote für Frühbucher haben, sondern als Draufgabe auch Cashback und Shopping Points anbieten. Auch ein Blick auf travelWorld.com lohnt sich in diesem Zusammenhang. Hier können Urlaubshungrige eine Auswahl von über 1,5 Millionen Unterkunftsarten durchstöbern. Und auch hier können sie durch den Cashback-Vorteil ihr Urlaubsbudget aufbessern.

Recherchieren, reagieren, reservieren

Nach gründlicher Recherche eines geeigneten und risikofreien Urlaubsortes ist die Beobachtung der aktuellen Reisebeschränkungen und Sicherheitsvorschriften die wichtigste Voraussetzung, um sich auf die Anreise vorzubereiten. Man sollte sich dessen bewusst sein, dass es zu kurzfristigen Änderungen kommen kann, und daher eine weitere Destination als Plan B im Hinterkopf behalten. So ist man auf der sicheren Seite und bleibt nicht auf hohen Stornierungskosten sitzen. Übrigens sind Pauschalurlauber im Gegensatz zu Individualreisenden häufig besser abgesichert, da vertraglich kostenlose Rücktrittsrechte gelten und die Organisation der Heimreise bei Krisenfällen für den Anbieter verpflichtend ist. „Wer wirklich auf Nummer sicher gehen will, sollte auch eine (Corona-)Reiseversicherung abschließen und vorab gründlich die Stornierungsbedingungen durchgelesen haben“, so der E-Commerce-Experte von myWorld, Erik Lehner.

In der Wohlfühlzone bleiben

Vor Reisebeginn ist es ratsam, sich noch einmal mit den Sicherheitsvorschriften in den jeweiligen Destinationen auseinanderzusetzen. Dabei ist beispielsweise ein negativer Corona-Test beziehungsweise eine Corona-Impfung für die meisten Reisen wohl unumgänglich. Da die Tests und Impfungen innerhalb Deutschlands gratis sind, müssen hier keine weiteren Kosten eingeplant werden. Aber aufgepasst: Im Rahmen der Rückreise können sehr wohl Gebühren anfallen. Bevor die Reise losgeht, sollte auch für ausreichend Desinfektionsmittel und Masken gesorgt sein. Wer sich durch geschickte Planung Frühbucherbonus und Cashback gesichert und dadurch Geld gespart hat, kann wiederum bei anderen Dingen mehr ausgeben, etwa für eine moderne Sportausrüstung, Kosmetikartikel oder neue Freizeitkleidung. Auch hier lohnt sich ein Blick auf Cashback-Portale, zum Beispiel myworld.com, wo eine große Auswahl an Cashback-Partnern verfügbar ist.

Über myWorld

Die myWorld Unternehmensgruppe vereint unterschiedlichste Marken und Unternehmen unter einem Dach. Mit seinem Benefit Program bietet myWorld 15 Millionen Konsumenten attraktive Einkaufsvorteile wie Cashback und Shopping Points bei weltweit 150.000 Partnern. myWorld Partner wiederum profitieren von einem effizienten Kundenbindungsprogramm. Zu den myWorld Tochterunternehmen zählen unter anderem der Business-Service-Provider myWorld 360 und die Reiseplattform travelWorld. Im Rahmen seiner CSR-Aktivitäten unterstützt myWorld zudem die Bildungs- und Umweltschutzprojekte der Child & Family Foundation und der Greenfinity Foundation. myWorld ist derzeit in 54 Ländern vertreten. Mehr Informationen auf myworld.com.

%d Bloggern gefällt das:

Diese Website nutzt Cookies. Beim Besuch dieser Webseite werden Informationen gespeichert. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zu statistischen sowie werbe- und profilingtechnischen Zwecken. Dies ermöglicht uns zu verstehen, was unsere Kunden bei dem Besuch der Webseite von uns erwarten und wie wir den Service verbessern können. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihremem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen