Kurzfilm zeigt Bangen der Künstler in Deutschland

Mit einem berührend, melancholischen Kurzfilm/Musikvideo wendet sich der Rostocker Musiker und Hotelier Benjamin Weiß gemeinsam mit seinem Musik und Medialabel Triart sowie Künstlern und Akteuren der deutschen Kulturszene nun an die Öffentlichkeit. „Warten und Hoffen“ nennt sich der fünfminütige Film welcher die Verzweifelten des Shutdowns an Plätzen wie einer leeren Veranstaltungshalle oder einer einsamen Künstlergarderobe zeigen und dadurch eindrucksvoll die Zuseher berühren. Die instrumentale Filmmusik wurde eigens von der Band SYNTHESIA komponiert und für Kamera und Schnitt konnte der Rostocker Kameramann Jan-Pierre Meyer-Gehrke gewonnen werden.

Berlin/Rostock –„Warten und Hoffen“ wurde als Kurzfilm/Musikvideo für die von der Corona-Krise hart getroffene und momentan stillgelegte Kultur- und Veranstaltungsbranche gedreht. „Wir wollen mit dieser Botschaft alle Künstler, Musiker und Schauspieler, die während der Corona Krise nicht auftreten können und alle Betreiber von Veranstaltungsorten in ganz Deutschland unterstützen“, erklärt Hotelier Benjamin Weiß (Trihotel Rostock) der auch Musiker und einer der Initiatoren des Kurzfilms ist. Er ist von der Coronakrise vielfach betroffen, da er auch Eigentümer des im Hotel integrierten Theaters ist und als ansonsten erfolgreicher Musiker mit seiner Band SYNTHESIA aktuell nicht auftreten kann. Normalerweise toben sich in seinem „ROCKTHEATER“ Showgrößen wie Lilo Wanders, Herbert Köfer oder Uschi Brüning auf der berühmt berüchtigten Bühne des Hauses aus, doch aktuell ist er wie alle anderen zum Warten und Nichtstun verpflichtet.

Tatort Schauspieler und Messe Rostock Geschäftsführerin als Akteure

Das Musikvideo sieht sich als unpolitischer Fingerzeig und richtet seinen Fokus auf die Emotionen der Künstler und Kulturschaffenden. Traurigkeit und Sehnsucht der Künstler, nicht auftreten zu können, sind für die Betrachter authentisch zu sehen. Neben der Band SYNTHESIA sind der Schauspieler und ehemalige Sumo Weltmeister Alexander Czerwinski (Tschiller of Duty, Alarm für Cobra 11 uvm. ) aus Rostock sowie Arne Fuhrmann auch bekannt aus dem prämierten Film Kahlschlag Akteure im Video. Stellvertretend für die Veranstaltungsbranche sieht man Frau Dr. Anne Kellner vom Kino „Lichtspieltheater Wundervoll“, Peter Schade vom M.A.U. Club Rostock und Petra Burmeister (GF Stadthalle bzw. Messe Rostock) einsam an ihren Wirkungsstätten. Durch die Kombination der einzelnen Akteure und der wunderschön melancholischen Musik, wird eine bangende Stimmung erzeugt, die in Wahrheit das Gefühl des aktuellen „Warten und Hoffen“ aller Deutschen auf den Punkt trifft.

TRIHOTEL des Initiators Benjamin Weiß

Seit über 27 Jahren gilt das TRIHOTEL von Benjamin Weiß als Treffpunkt um die Kultur Rostocks und der ganzen Welt hautnah mitzuerleben. Trotzdem ist und bleibt das TRIHOTEL ein Ort für Romantiker – zum Entspannen und Seelenbaumeln. Im 1.800 Quadratmeter SPA, das nur für Erwachsene zugänglich ist, werden jeden Abend über 100 Kerzen rund um den Pool angezündet. Nur 15 Minuten von der Ostsee entfernt, können sich Hotelgäste zwischen einem Tag im Seebad Warnemünde oder einem Städtetrip nach Rostock entscheiden. Die neu eröffnete Vinylothek bietet hingegen nicht nur eine Zeitreise durch die Musikgeschichte, sondern auch das gute alte analoge Plattenerlebnis. Und auch beim Thema Gästebuch wurden die Rostocker kreativ. Statt ein paar nette Zeilen zu schreiben, können Gäste und Musiker auf dem sogenannten Klaviergästebuch ihren „musical fingerprint“ verewigen. Mit dem Impfstoff hofft Hotelier Weiß nun auf ein baldiges Ende der Pandemie und freut sich optimistisch auf viele neue Fingerabdrücke in seinem Hotel und Bandauftritten mit seinen SYNTHESIA Kollegen Laurenz Phillip Hintz und Ben Eilers.

Über das Trihotel Rostock

Das Lifestyle- und Wellnesshotel TRIHOTEL Rostock verfügt über einzigartig gestaltete Zimmer mit individuellen Lichtkonzepten und punktet durch seine Lage direkt am Schweizer Wald bei den Gästen. Das seit 27 Jahren inhabergeführte Hotel verfügt über ein 1.800 qm großes SPA mit mehrfach prämiertem Wellnessbereich und bietet neben einem Panoramabecken und vielfältigen  Saunen auch zahlreiche Wellnessanwendungen wie Massagen, Peelings oder Bäder, z.B. das Kleopatrabad in Stutenmilch für zwei. Wer ausgespannt hat, kann das Hotel ebenfalls zum Arbeiten nutzen. Das TRIHOTEL bietet mit 17 Seminarräumen in den verschiedensten Größen einen Tagungsbereich für bis zu 450 Personen. Nach der Arbeit steht das Vergnügen: Am Abend lockt die kulinarische Vielfalt des Hotels im sphärischen Restaurant 5ELEMENTE Hotels mit eigener Showküche. In der hauseigenen Bar und Bühne ROCHTHEATER ROSTOCK können die Gäste den Abend bei coolen Drinks und hochklassiger Unterhaltung auf der Bühne ausklingen lassen.

 

PRESSEKONTAKTE

Tessy Knack

Revenue (CRM) & Marketing Manager

revenue@trihotel.de

www.trihotel.de

 

Fullstop Public Relations

Jana Weithaler

j.weithaler@fullstoppr.com

www.fullstoppr.com

%d Bloggern gefällt das:

Diese Website nutzt Cookies. Beim Besuch dieser Webseite werden Informationen gespeichert. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zu statistischen sowie werbe- und profilingtechnischen Zwecken. Dies ermöglicht uns zu verstehen, was unsere Kunden bei dem Besuch der Webseite von uns erwarten und wie wir den Service verbessern können. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihremem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen