Last Available Rooms: LAAVRO löst Probleme bei Überbuchung und füllt Restkapazitäten auf

Hotelpartner für Testphase gesucht – Leere Zimmer ohne Provision vermarkten

LAAVRO-logo(Berlin, 01. Februar 2013) Der Clou im Hotelmarketing: Mit LAAVRO (“Last Available Rooms”) werden Überbuchungen blitzschnell weitergegeben. Partnerhotels, die noch Restkapazitäten haben, können diese übernehmen. Das überbuchte Hotel (“Over”) sucht auf www.LAAVRO.com nach verfügbaren Zimmern unter Berücksichtigung der eigenen priorisierten Kriterien wie Preis, Entfernung und Kategorie. Ein Partnerhotel (“Short”) hat noch Restkapazitäten und bietet seine Verfügbarkeiten auf der Plattform an. Nun werden für LAAVRO starke Hotelpartner mit Überbuchungspotential und Restkapazitäten aus der Destination Berlin gesucht, um an einer kostenfreien absolut unverbindlichen Testphase teilzunehmen.

“Die übliche Telefoniererei, das Schreiben von E-Mails mit Buchungsdetails und Kostenübernahmen sowie ein allgemein umständliches Handling werden von LAAVRO in einer Onlinelösung abgenommen”, erläutert LAAVRO-Gründer Dennis Kratzke. Der gelernte Hotelfachmann hat bereits mehrere Toppartner wie das Pestana Berlin-Tiergarten, Ellington Hotel Berlin und die pphe Hotel Group, sowie weitere namenhafte Hotels.für die Betaphase von LAAVRO gewonnen. “Wir freuen uns auf die Testphase und hoffen auf viele zusätzliche Buchungen & spielende Handhabung bei Ausquartierungen”, sagte dazu Julia Heinz, Reservierungsleiterin im Ellington Hotel Berlin. Robert Reuter, Apartmenthausleiter des arcona LIVING GOETHE87, bemerkte: “LAAVRO ist für mich ein tolles neues Tool um die Arbeitsabläufe am Front Office zu optimieren, den Gästen ein besonders schnellen Service zu bieten und eine weitere Möglichkeit meine Restkapazitäten provisionsfrei zu Verkaufen. Der unkomplizierten und schnelle Weg, ein Hotelzimmer zu buchen, sowie die zahlreichen Features, wie die Buchungsbestätigung mit Anfahrtsbeschreibung zum neuen Hotel, haben mich überzeugt, bei LAAVRO mitzumachen.”

Die LAAVRO-Technologie basiert auf einem Zwei-Wege-Prinzip. Überbuchungen und Restkapazitäten werden automatisch nach einer ausgefeilten Matching-Methode abgeglichen. Jedes überbuchte Hotel kann jederzeit eine Anfrage an andere LAAVRO-Partnerhotels stellen – auch nur an ausgewählte Hotels, die favorisiert werden. Es ist auch möglich, Restkapazitäten jederzeit auf LAAVRO anzubieten und zu verkaufen. “Dies ist selbstverständlich provisionsfrei”, so Kratzke.

Die Nutzung von LAAVRO ist von 49 bis 99 Euro je Monat möglich und richtet sich nach der Zimmeranzahl. In Planung sind Anbindungen an marktführende Channel-Manager-Systeme, um die Pflege von Zimmerverfügbarkeiten weiter zu vereinfachen.

Die Betaphase von LAAVRO startet nun in Berlin. Danach folgen weitere deutsche Großstädte wie Hamburg, Köln, Düsseldorf, Frankfurt/Main und München. Ab 2014 soll LAAVRO deutschlandweit alle Destinationen mit Überbuchungspotential bedienen.

Kontakt:

PR-Gateway

%d Bloggern gefällt das:

Diese Website nutzt Cookies. Beim Besuch dieser Webseite werden Informationen gespeichert. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zu statistischen sowie werbe- und profilingtechnischen Zwecken. Dies ermöglicht uns zu verstehen, was unsere Kunden bei dem Besuch der Webseite von uns erwarten und wie wir den Service verbessern können. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihremem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen