Meliá startet Hotel auf den Bahamas innerhalb des Baha Mar Projekts

Mit einem Investitionsvolumen von 3,5 Milliarden US-Dollar markiert Baha Mar eine neue Dimension im Hotel- und Freizeitangebot auf den Bahamas
Meliá Hotels International hält Einzug in die englischsprachige Karibik durch Übernahme des Nassau Beach Resorts zum 1. Dezember

Meliá startet Hotel auf den Bahamas innerhalb des Baha Mar Projekts

Palma de Mallorca/Nassau (Bahamas), 19. November. – Die spanische Hotelkette Meliá Hotels International hat mit der Baha Mar Ltd. einen Managementvertrag für das zum Multi-Milliarden-Dollar-Megaresort “Baha Mar” zählende Nassau Beach Resort unterzeichnet. Bereits zum 1. Dezember wird das bestehende und an Baha Mar angrenzende Hotel zunächst als “Meliá Nassau Beach Resort” weitergeführt und im Rahmen einer zwölfmonatigen Renovierungsphase kontinuierlich zu einem gehobenen All-Inclusive-Resort umgestaltet. Mit 694 komplett renovierten Zimmern, einem neuen Restaurantkonzept, innovativer Poollandschaft und einer großen Veranstaltungsfläche wird es dann im Dezember 2014 als “Meliá at Baha Mar” an den Start gehen. Meliás große Erfahrung als Hotelbetreiber in 40 Ländern und der hohe internationale Bekanntheitsgrad haben entscheidend dazu beigetragen, dass die expandierende spanische Hotelgruppe ausgewählt wurde, Teil dieses ambitionierten und bahnbrechenden Projekts zu werden.

Das Baha Mar Luxus-Lifestyle-Resort am Cable Beach in Nassau ist eine Ferien- und Incentive-Anlage der Superlative, die Ende 2014 fertiggestellt sein soll. Das 3,5 Milliarden US-Dollar schwere Projekt umfasst ein etwa 400 Hektar großes Gelände mit rund einem Kilometer Meeresfront und liegt nur zwölf Autominuten vom internationalen Flughafen in Nassau entfernt. Baha Mar ist weltweit derzeit eines der größten Projekte zur Umgestaltung einer Destination. Umgeben von einer atemberaubenden Natur beinhaltet es fünf Hotels so renommierter Marken wie Rosewood, Mondrian, Grand Hyatt und Meliá mit insgesamt 2.900 Zimmern sowie luxuriöse Eigentumswohnungen und -häuser, das eindrucksvolle Baha Mar Casino & Hotel auf über 9.000 Quadratmetern, einen von Jack Nicklaus designten 18-Loch-Golfplatz, exquisite Spas, ein Dutzend Pools, 18.000 Quadratmeter Veranstaltungsfläche in einem ultra-modernen Convention Center sowie einen Wasserpark und zahlreiche Sport- und Unterhaltungseinrichtungen.

“Meliá steht für eine gehobene, international bekannte Hotellerie und wertet unser Markenportfolio weiter auf”, so Sarkis Izmirlian, Chairman und CEO von Baha Mar. “Die hohe Kompetenz der Meliá-Gruppe in Märkten wie Europa, Lateinamerika oder Russland wird weiter dazu beitragen, ein internationales Publikum anzusprechen. Wir sind stolz darauf, Meliá dabei zu haben und damit eines der führenden Unternehmen im Bereich der All-Inclusive-Resorts, einem der am schnellsten wachsenden Segmente im Urlaubsreisemarkt.”

Gabriel Escarrer, Vorsitzender von Meliá Hotels International, freut sich über den Neuzugang: “Das neue Meliá Nassau Beach und die Aussicht, dass das zukünftige Meliá at Baha Mar Ende 2014 Teil eines der ambitioniertesten Hotel- und Freizeit-projekte der letzten Jahrzehnte sein wird, erfüllt uns mit großem Stolz. Mit unserem ersten Hotel in der englischsprachigen Karibik erweitern wir unsere Präsenz an den besten Feriendestinationen und setzen einen sehr wichtigen Meilenstein für unser Unternehmen.”

Der Tourismusminister der Bahamas, Obediah Wilchcombe, erklärte: “Wir freuen uns sehr, die Marke Meliá auf den Bahamas willkommen zu heißen. Meliá Hotels International genießt weltweit ein hohes Ansehen für herausragende Qualität und erstklassigen Service. Das wird den Bahamas sehr helfen, die Anzahl der internationalen Gäste zu erhöhen.”

Mit einem besonderen, interkulturellen Eröffnungsangebot unter dem Titel “You say Flamingo, I say Flamenco” können sich die Gäste bei der Buchung von drei Nächten im Meliá Nassau Beach eine kostenlose Übernachtung im Meliá Sevilla sichern. Denn Flamenco, der traditionelle Tanz aus Sevilla, ist gleichzeitig das spanische Wort für Flamingo, dem anmutigen Wappentier der Bahamas.

Weitere Informationen unter www.melia.com oder www.bahamar.com

Foto: Meliá Nassau Beach Resort

Bildrechte: Meliá Nassau Beach Resort

Über Meliá Hotels International S.A.:
Die spanische Hotelgruppe Meliá Hotels International (Palma de Mallorca) wurde 1956 von Gabriel Escarrer Juliá gegründet. Sie betreibt und distribuiert heute weltweit über 350 Hotels mit 90.000 Zimmern in 40 Ländern auf vier Kontinenten. Das börsennotierte, familiengeführte Unternehmen ist eine der größten Resort-Hotelgruppen der Welt und Marktführer in Spanien. Zum Portfolio zählen die Marken Gran Meliá, Meliá, ME, Innside, Tryp by Wyndham, Paradisus, Sol sowie die Timesharing-Marke Club Meliá.
In Deutschland führt die Tochtergesellschaft von Ratingen aus derzeit 23 Häuser: zwei Meliá, zehn Innside und elf Tryp. Die Präsenz der spanischen Kette soll in Deutschland, dem nach Spanien zweitgrößten europäischen Markt der Gruppe, stark ausgebaut werden. Verträge wurden bereits für sechs Hotels der stylischen, im Vier- bis Fünf-Sterne-Segment angesiedelten Marke Innside unterzeichnet: Wolfsburg (Mai 2014), Frankfurt (2015), Hamburg (2015), Essen (2015), Aachen (2015) und Leipzig (2015). www.melia.com
http://www.facebook.com/MeliaHotelsInternational, http://twitter.com/MeliaHotelsInt

Über Baha Mar:
Baha Mar, dessen Eröffnung im Dezember 2014 geplant ist, liegt an einem rund 1.000 Meter langen Traumstrand in Nassau. Das Resort umfasst eine exklusive Auswahl an Hotelmarken sowie zahlreiche Sport- und Unterhaltungseinrichtungen, Privatwohnungen, Einkaufsmöglichkeiten und Naturattraktionen, die einen authentischen Eindruck von den Bahamas vermitteln. Herzstück des Resorts ist das Baha Mar Casino & Hotel mit 1.000 Zimmern und einem etwa 9.000 Quadratmeter großen Casino im Las-Vegas-Stil – dem größten in der Karibik. Ein Grand Hyatt (700 Zimmer), ein Mondrian (300 Zimmer), ein Rosewood (200 Zimmer) und das Meliá (694 Zimmer) komplettieren die exklusive Hotelauswahl von Baha Mar. Zu den besonderen Extras zählen der 18-Loch-Golfplatz (Par 72) von Jack Nicklaus, ein 18.000 Quadratmeter großes, modernes Tagungs- und Konferenzzentrum inklusive Bühnensaal mit 2.000 Plätzen und einer Kunstgalerie mit der größten kuratierten Sammlung bahamaischer Kunst, mehr als 30 Restaurants, Nightclubs und Bars, zwei Spas, einschließlich des knapp 2.800 qm großen ESPA at Baha Mar, sowie Designer-Boutiquen, ein Schutzgebiet mit einheimischer Flora und Fauna, 14 einzigartige Pools und eine private Insel.
Weitere Informationen unter www.bahamar.com.

Kontakt
Meliá Hotels International S.A.
Sylvia König
Alte Landstr. 12-14/C
85521 Ottobrunn
089660396-6
melia@wp-publipress.de
http://www.melia.com

Pressekontakt:
WP PUBLIPRESS GmbH
Sylvia König
Alte Landstraße 12-14
85521 Ottobrunn
089660396-6
sk@wp-publipress.de
http://www.wp-publipress.de

%d Bloggern gefällt das:

Diese Website nutzt Cookies. Beim Besuch dieser Webseite werden Informationen gespeichert. Die Verarbeitung dieser Daten erfolgt zu statistischen sowie werbe- und profilingtechnischen Zwecken. Dies ermöglicht uns zu verstehen, was unsere Kunden bei dem Besuch der Webseite von uns erwarten und wie wir den Service verbessern können. Wenn Sie die Website weiter nutzen, gehen wir von Ihremem Einverständnis aus. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen