Reisebranche zeigt einsetzende Erholung

Anzahl der Flugbuchungen im September stark gestiegen

München, 30. September 2021_ Die Reisebranche befindet sich auf dem Weg der Erholung. Zu diesem Ergebnis kommt eine Analyse des Anbieters von Reisezusatzleistungen Holiday Extras. Danach verzeichnen Fluggesellschaften im September 2021 einen signifikanten Anstieg bei den Flugbuchungen.

Buchungsniveau steigt auf 60 Prozent
Während sich das Niveau der Buchungen im August im Vergleich zu 2019 noch auf 45 Prozent befand (ca. 1.060 Buchungen / Tag), wuchs dieses jetzt im September auf 60 Prozent an (1.400 Buchungen / Tag). Das sind aktuell 38.000 Buchungen. 2019 waren es im gleichen Monat 64.000. Gegen Ende September stieg nun das Buchungsaufkommen abermals auf 90 Prozent und erreichte damit fast wieder Vor-Krisen-Niveau.

Schlechte Wetterbedingungen im Sommer
Hauptgrund für diesen aktuellen Boom dürfte der regenreiche Sommer in der Bundesrepublik sein. Denn: Gerade Sonnendestinationen zählen momentan zu den klaren Favoriten der Deutschen. Das bestätigt auch Christoph Ferrandino, Head of Marketing & Sales bei Holiday Extras: “Die wenigen Sonnentage in den Sommermonaten Juni, Juli und August sowie die erleichterten Reisebedingungen haben sicherlich zu dieser Gesamterholung beigetragen.”

Spitzenreiter Griechenland
Unangefochtener Spitzenreiter unter den Destinationen im September ist Griechenland. Zu den Gewinnern zählen aber auch die Karibik-Ziele Dominikanische Republik und Curacao. Sie wuchsen im Vergleich zu 2019 am stärksten. Auffällig niedrige Buchungen im Vergleich zu 2019 verzeichnen dagegen die klassischen Lieblingsurlaubsländer der Deutschen, Spanien und Italien. Das, so vermutet Ferrandino, könne nach wie vor mit der Covid-Krise zusammenhängen, die in diesen beiden Ländern besonders intensiv verlief. Stattdessen reisen die Menschen u. a. auch nach Island. Unter den trendenden Sonnenzielen stellt die skandinavische Insel den Ausreißer dar.

Stark verkürzter Vorbuchungszeitraum
Die Erhebung von Holiday Extras bestätigt einen weiteren Trend: Der Vorbuchungszeitraum eines Fluges verkürzt sich immer mehr. Während vor Covid die Mehrheit der Urlauber im Schnitt vier bis acht Wochen vor Reiseantritt ihre Reisezusatzleistung buchten, verkürzt sich diese Zeitspanne im September 2021 nochmals signifikant: Hier gingen gut 50 Prozent der Buchungen erst sieben Tage vor Abflug bei dem Dienstleister ein.

Hohe Nachfrage nach bezahlbarem Urlaub
Auffällig ist auch die Verteilung der Buchungen nach Abflugort. Vor der Krise schnitten hier große Airports wie Frankfurt oder München sehr gut ab. Aktuell bleiben sie allerdings hinter der Erholung im Gesamtmarkt zurück (FRA -57 Prozent, MUC -55 Prozent). Dagegen ist die Nachfrage nach Abflügen von kleineren Flughäfen deutlich gestiegen. Hier erzielen Leipzig, Dresden oder auch Dortmund sehr gute Ergebnisse. Die Überraschung aber ist: Memmingen. Der drittgrößte Airport Bayerns belegt im September hinter Frankfurt (-57 Prozent), Hamburg (+53 Prozent) BER (+31 Prozent) und Leipzig (+80 Prozent) in der Tabelle der Ferienabflüge deutschlandweit einen starken fünften Platz (+ 116 Prozent). Von dort starten überwiegend Low-Cost-Carrier wie Ryanair oder WizzAir. Diese Airlines legen großen Wert auf niedrige Start- und Landegebühren. Kleinere Flughäfen wie Memmingen bieten hier einen klaren Standortvorteil. Das zeigt im Umkehrschluss: Die Gesamterholung des Marktes für Flugbuchungen ist überwiegend der gestiegenen Nachfrage nach bezahlbarem Urlaub zu verdanken.

Über Holiday Extras

Weniger Stress. Mehr Urlaub: Die Holiday Extras-Gruppe ist der Marktführer für die Vermittlung von Reise-Extras in Europa. Holiday Extras bietet europaweit Services an, die Urlaub ein Stück entspannter werden lassen. Das Angebot reicht von günstigen Parkplätzen in Flughafennähe, Hotelübernachtungen an Flughäfen oder Lounges im Terminal, die den langen Zwischenstopp angenehm verkürzen, bis hin zu Ferienwohnungen, Mietwägen, Fährtickets oder Reiseversicherungen. Kunden haben den Vorteil, Produkte unterschiedlichster Anbieter auf einer Website übersichtlich zu vergleichen und unkompliziert buchen zu können.

Gerry Pack gründete das Unternehmen 1983 in Großbritannien. In Deutschland verfügt die Holiday Extras GmbH über ein Team von über 150 Mitarbeitern und arbeitet mit mehr als 12.000 Reisebüros zusammen.

Weitere Informationen unter: https://www.holidayextras.com/de/

Kontakt
Holiday Extras GmbH
Tobias Jost
Aberlestr. 18
81371 München
+49 89 720 137 25
t.jost@elementc.de
https://www.holidayextras.com/de/

%d Bloggern gefällt das: