Warum Long Island mehr als Ice(d) Tea zu bieten hat

Sommerdrinks gehören zum Sonnenuntergang wie Ginger Beer zu Moskow Mule – hier die besten Sundowner von Long Island

Warum Long Island mehr als Ice(d) Tea zu bieten hat

(Bildquelle: Discover Long Island)

Long Island / Hannover | (kms) – Sommerzeit, Zeit für Sundowner und Drinks, mit denen man lässig ein klein wenig den Luxus von Freizeit zelebrieren kann. Wo könnte man dies besser als in den Hamptons auf Long Island. Dort finden nicht nur gestresste Großstädter Ruhe für einen gepflegten Cocktail am Strand.

Long Island Ice(d) Tea
Er hört sich so harmlos an, hat es aber in sich: der Long Island Ice(d) besteht aus fünf klaren Spirituosen. Wodka, Gin, weißer Rum, Tequila und Orangenlikör werden in ein Glas gegeben und mit Cola und Eiswürfeln aufgefüllt. Der Long Island Ice(d) Tea gehört also zu den “built in a glas”-Drinks, einen Cocktail Shaker benötigt man dazu nicht. Zur Erfindung des Long Island ice tea”, der im Original übrigens “iced”, also “geeist” heißt, gibt es mehrere Varianten. Eine davon besagt, dass eine gelangweilte Hausfrau in den 1920-er Jahren einfach kleine Mengen der unterschiedlichen Spirituosen zusammenmixte und mit Cola auffüllte, so dass es dem Hausherren nicht weiter auffiel, dass sie sich an seinen Alkoholika bedient hatte. Eine andere Geschichte besagt, dass ein New Yorker Barkeeper das hochprozentige Getränk erfunden hat, weil den jüngeren Gästen einer Hochzeit auf Long Island Whisky Sour nicht geschmeckt habe. In einer dritten Version behauptet Barkeeper Robert Butt, den Drink erstmals 1972 bei einem Cocktailwettbewerb eines Triple Sec Herstellers gemixt zu haben. Die Wahrheit findet sich wahrscheinlich dazwischen. Heute gehört der Long Island Ice(d) Tea jedenfalls zu einem der beliebtesten Cocktails weltweit.

Gin Tonic
Nicht nur die Queen zelebriert täglich ein Ritual: Gin Tonic gehört für sie zum Spätnachmittag wie ein Spaziergang mit ihren Corgies. Auf Long Island wird dem Kultgetränk aus England eine eigene Note zuteil. Hier gibt es sogar Destillerien, die ihren eignen Gin produzieren. So gibt es in der Montauk Destillerie den 71st Regiment Gin, den nicht nur Einheimische gerne mit einem passenden Tonic auffüllen. Die Destillerie gibt es seit 2013 und hat sich auf die Fahnen geschrieben, dass sie die “weltbesten Alkoholika für weltklasse Individualisten herstellen möchte”. Ein Abstecher in die Destillerie lohnt sich auch für diejenigen, die keinen Gin Tonic mögen. Es gibt auch Rum oder Meerjungfrauen-Wasser, ein Drink in einer Dose – wie gemacht, um beim Picknick am Strand dabei zu sein.

Moscow Mule
Die Geschichte des Moscow Mule beginnt in der Bar des Chatham Hotel in New York. Dort saßen 1941 drei Freunde zusammen, als eine Lieferung Ginger Beer ankam: Jack Morgan, John G. Martin und Rudolph Kunett. Martin und Kunett wollten Smirnoff Wodka in den USA bekannt machen, denn Wodka war zu der Zeit von den USA so weit entfernt wie St. Petersburg von New York. Morgan gehörte die Firma Cock ‘n’ Bull, die die Ingwerlimonade herstellte. Die drei saßen also zusammen und mixten sich selbst Wodka mit der Ingwerlimonade, pressten ein wenig Zitrone hinein und gaben Eiswürfel hinzu. Vorsichtig probierten sie und waren begeistert! Seitdem ist der erfrischende Moscow Mule als Sundowner auf Long Island nicht mehr wegzudenken.

Kühler Weißwein
Es hört sich erst einmal langweilig an, ist aber als Sundowner in Amerika nicht wegzudenken: ein kühler Weißwein. Auf Long Island gibt es einige Winzer, die regional produzierte Weißweine anbieten. Der Sannino Vineyard bietet Besuchern unterschiedliche Weißweine zum Probieren an. Dazu können die Gäste kleine oder größere Snacks ordern. Von Pizza bis Mini-Bretzeln, einer Auswahl an Nüssen, Käse und Salami bis zu einem kleinen Schälchen Chips – alles, was zum Wein passt, kann zusätzlich bestellt werden. Zudem bietet der Winzer einen so genannten “Flight” von sechs verschiedenen Weinen zum Probieren an. Auch so lässt sich ein Abend auf Long Island perfekt starten.

Discover Long Island ist die offizielle Tourismusagentur zur Förderung von Long Islands Reise- und Tourismusindustrie. Direkt vor den Toren der weltweit meistbesuchten Metropole New York liegt die knapp 200 Kilometer lange, fischförmige Insel Long Island. Mit ihrem vielfältigen Mix aus spannenden Event-Locations, Tierschutzgebieten, Shopping Malls und historischen Küstenstädtchen ist sie das ganze Jahr über ein beliebtes Reiseziel für Besucher aus aller Welt.

Kontakt
Discover Long Island
Julia Denneng
Sophienstr. 6
30159 Hannover
0511-8998900
longisland@kaus.net
http://www.discoverlongisland.com

%d Bloggern gefällt das: